transphilosophisch #83

Magischer Besuch im Podcaststudio! Zusammen mit Mag fachsimpeln Rick und Maik über eine Form der Magie, die überaus wirklich ist. Die drei haben sie nämlich schon zig mal erlebt und auch zu dritt als eingefleischtes Jam-Trio mehrfach heraufbeschworen.

Im Transteil überbringt Rick aber erst einmal eine frohe Kunde. Er wird etwas studieren, das aber leider den deutschen Behördenapparat zum Rattern bringt, wie es schon in vielen Transteilen dieses Podcastes berichtet wurde. Denn Streichung des Geschlechtseintrages und Namensänderungen verwirren die deutsche Bürokratie zutiefst! Die Arme. Was Rick studieren will, willst du wissen? You know where to click.

Im Philosophieteil werden dann die Zauberformeln ausgepackt. Es geht um Träume, über die Mag ein Buch gemacht hat, und wie Geträumtes beizeiten die Grenzen zur Realität überschreitet. Wenn du dich in eine geträumte Person verknallst z.B., oder sie zehn Jahre später plötzlich völlig wach in der Welt vorfindest. Sogar heraufbeschwören lässt sie sich, die Magie. Nämlich mit eigenst für diesen Zweck angefertigten Instrumenten auf denen sich Klangwirbel erzeugen, die dich in Bereich des Universums abheben lassen, die noch nie ein Mensch zuvor gesehen hat. Klingt zu chiffriert und abgehoben? Na dann hör mal besser schnell in diese Folge hinein.

You like us very, very much? Damit wir weiterhin labern können, ohne uns die finanzielle Zukunft zu verbauen, gib uns doch z.B. ’n Käffchen auf ko-fi.com aus oder unterstütze uns regelmäßig auf Patreon, da gibt’s dann sogar krasse Bonusfolgen oben drauf. Oder willst du sogar für ein Folgen-Thema abstimmen? Alles kein Problem. Klicke einfach irgendwo hier, wenn du magst:

paypal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.