transphilosophisch #63

In diesem very special Staffelfinale springen Rick und Maik in die Shopping-Spree, um sich schon mal für die nahende Sommerpause zu erfrischen. Konsum, oder auch das »Amen in der Kirche« genannt, ist das Thema der letzten Folge von Staffel 3. Ohne diesen modernen Ablasshandel ist nämlich kein Paradies möglich. Zumindest auf Erden nicht. Der Weg zum kapitalistischen Lebensglück ist ein zwei Stufenverfahren: Zuerst aschimilieren, dann assimilieren. Bei Ersterem muss man so richtig Asche im Handel lassen (Kaufen), bei Zweiterem das so erworbene Produkt dem eigenen Leben oder der Körperchemie hinzufügen (Saufen). Ziemlich easy, bleibt nur die Frage: Funktioniert das auch wirklich? So mit der Gesundheit, ständigem Wirtschaftswachstum und den Ökobilanzen? Die Antwort darauf kennt nur der heilige Lindner, aber ob er Recht hat, erzählt wie immer Tante Zukunft in einer ihrer Anekdoten. Das Thema wurde von unserem Patron Timo gewählt.

Thanks, Timo!

Diese Folge ist für Dich.

You likey likey? Damit wir weiterhin labern können, ohne uns die finanzielle Zukunft zu verbauen, gib uns doch z.B. ’n Käffchen auf ko-fi.com aus oder unterstütze uns regelmäßig auf Patreon, da gibt’s dann sogar krasse Bonusfolgen oben drauf. Ungelogen! Oder willst du sogar für ein Folgen-Thema stimmen? Alles kein Problem. Klicke einfach irgendwo hier, wenn du magst:

paypal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.