transphilosophisch #58

Krokodile sind bewältigbar, Insektenschwärme nicht so sehr. Auch bewältigbar: Eine Mastektomie! Von der berichtet Rick im laaangen Transteil dieser Folge, die sich eben deshalb und nicht zuletzt aus dramaturgischen Gründen um eine Woche verzögert hat. Eigentlich ist Ekel das Thema, aber Rick hat dazu passend jede Menge Krankenhausgeschichten mitgebracht. Blut und Schläuche im Körper. Pfui Dübel! Skalpelle, TavorTM, Anästhesie! Eine Chirurgin, die kurz vor der OP sagt: HAAALT! STOP THIS KRANKENHAUSBETT! Das alles passt, denn das Thema dieser Folge ist eigentlich Ekel. Entschieden im Namen der Patrons.

Auf diese Geschichten hat Peter, das geduldigste Publikum der Welt, auch eine ganze Woche warten müssen. Da blieb nämlich den einen Samstag zuvor einfach die Folge aus, wenn auch aus gutem Reason. Aber hier ist sie nun!

You likey likey? Damit wir weiterhin labern können, ohne uns die finanzielle Zukunft zu verbauen, gib uns doch z.B. ’n Käffchen auf ko-fi.com aus oder unterstütze uns regelmäßig auf Patreon, da gibt’s dann sogar krasse Bonusfolgen oben drauf. Ungelogen! Oder willst du sogar für ein Folgen-Thema stimmen? Alles kein Problem. Klicke einfach irgendwo hier, wenn du magst:

paypal

patreon | ko-fi | paypal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.