transphilosophisch #47

Es ist mal wieder länger geworden. Rick und Maik haben sich das Thema Grenzen vorgenommen und schnell bemerkt, dass man damit – wie auf einem Spinnennetz – zu beinahe jedem Bereich gelangt, der die eine oder andere Kritik nötig hat. Das Ganze gipfelte schließlich in einen argumentativen Frontalangriff gegen die binäre Weltsicht hinsichtlich Geschlecht, die sie regelrecht destroyet haben, Peter, bis nur noch verbrannte Erde und Choas übrig blieb. Ungefähr so wie deine Wohnung immer aussieht kurz vor der neuen Folge. Also wirf den Staubsauger an, lass schon mal ein bisschen Wasser in die Spüle oder Badewanne und dann gönn dir. Gönn dir hart! Die neue Folge nämlich. Diesmal ganz ohne Musik sogar, weil isso halt.

You likey likey? Damit wir weiterhin labern können, ohne uns die finanzielle Zukunft zu verbauen, gib uns doch z.B. ’n Käffchen auf ko-fi.com aus oder unterstütze uns regelmäßig auf Patreon, da gibt’s dann sogar krasse Bonusfolgen oben drauf. Ungelogen! Klicke hier, wenn du magst:

Become a Patron!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.